Willkommen auf der Webseite des
sozio-ökologischen Langzeitforschungs-Standorts Matschertal!

Seit 2014 ist das Matschertal Teil des Netzwerks für ökologische Langzeit-Forschungsstandorte (LTER) und damit Untersuchungsgebiet für zahlreiche Studien und Messkampagnen.Die langfristige Beobachtung und Aufzeichnung von biotischen und abiotischen Parametern ermöglicht es Forschern, die Auswirkungen von Klima - und Landnutzungsveränderungen über längere Zeiträume hinweg zu verfolgen.


Aktuelles

Nominierung Umweltpreis 2016!

Mit dem Projekt "Biodiversität erleben" (Forschungswoche) wurde die EURAC
gemeinsam mit dem Naturmuseum Bozen für den Euregio Umweltpreis 2016 nominiert.
Von 63 eingereichten Projekten wurde es unter die Besten 10 gewählt!

Gewinner und Nominierte Euregio Umweltpreis 2016

Forschungswoche 2016

30 Experten aus dem In und-Ausland haben das Matschertal ausgiebig untersucht. Gefäßpflanzen, Moose, Vögel, Reptilien, Amphibien sowie Kurzflügelkäfer, Spinnen Ameisen, Wanzen und Milben wurden
Ende Juni aufgespürt und bestimmt.
10.04.2014 Info-Veranstaltung in Matsch

Neueste Forschungsergebnisse zu Klima-und Landnutzungswandel  

icon
icon
icon
icon